Startseite

Suche


Das IMZ versteht sich als Zusammenschluss aller an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg angesiedelten medienbezogenen Fächer und Studiengänge: Buchwissenschaft, Christliche Publizistik, Christliche und Klassische Archäologie, Kommunikationswissenschaft, Kunstgeschichte, Multimediadidaktik und Theater- und Medienwissenschaft sowie von Fächern, in denen aufgrund der steigenden Relevanz von Medien für Fragen der Wissenskommunikation und der Didaktik ein Interesse an der Integration von Medialität in Aspekte der Forschung und Lehre gegeben ist, wie Anglistik, Germanistik und Geschichtswissenschaft. Diese Vielfalt ist ein besonderer Vorzug der FAU; an kaum einer anderen bundesdeutschen Universität sind medienbezogene Institute und Studiengänge und die Erforschung aller Medien in dieser Breite vertreten. Medienbezogene Studiengänge gehören inzwischen zu den meistfrequentierten an der FAU, sodass eine breite Zusammenarbeit in Forschung und Lehre im Rahmen des IMZ auch dringend benötigte Impulse für Fragen der akademischen Ausbildung auf diesem nach wie vor boomenden Sektor liefert. Der zugrundeliegende Medienbegriff ist bewusst nicht auf die technikbasierten Medien beschränkt und liefert daher auch in diachroner Hinsicht vielfältige Anschlussmöglichkeiten. Die beteiligten Fächer vertreten dementsprechend in Forschung und Lehre mit unterschiedlichen Praxisbezügen und unterschiedlicher theoretischer und methodischer Orientierung vielfältige Aspekte der Erforschung von Medien und Kommunikationsprozessen. Die gemeinsame Arbeit im IMZ dient dem systematischen und didaktischen Austausch in medienvergleichender Perspektive, der Planung und Durchführung gemeinsamer Forschungsprojekte und Veranstaltungen sowie der Kooperation im Studienangebot und bei der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung, wozu das IMZ in 2007 ein eigenes Promotionsprogramm gegründet hat. Das IMZ fördert ausdrücklich eigene interdisziplinäre Forschungsinitiativen des akademischen Mittelbaus und integriert diesen zudem in gemeinsame Forschungsaktivitäten. Die Mitglieder des IMZ engagieren sich zudem projektbezogen an internen wie externen Initiativen der FAU wie den Universitätstagen, den Kontaktstudienangeboten in der Regionalen Lehrerfortbildung, dem Universitätsgottesdienst sowie allgemein bei der Kooperation mit lokalen und regionalen Medien- und Kulturinstitutionen und deren Veranstaltungen.

Nach oben